Bitte aktivieren Sie Cookies

Dr. Juchheim – Methode

Die Dr. Juchheim-Methode ist eine Synthese aus natürlichen Wirkstoffen und modernster High Tech Wissenschaft. Die Komponenten sind exakt auf einander abgestimmt und werden nach eigenen Verfahren verarbeitet. Das Ergebnis: Sichtbare Sofort-Effekte, gepaart mit eindrucksvoller Langzeit-Wirkung. Das Beste daran ist, dass jeder diese Ergebnisse bequem zuhause ohne aufwändige oder fachkosmetische Betreuung sofort erzielen kann.

"Es müssen mehrere Puzzlesteine zusammenkommen, damit etwas umfassend wirkt."

Diese Überzeugung liegt der Forschung und der gesamten Palette der Dr. Juchheim-Methode zugrunde. In seiner 35-jährigen Tätigkeit hat der bekannte Arzt schon immer auf die Verbindung der aktuellen Technologie mit traditioneller Heilkunst aus fernen Ländern gesetzt. So nutzte er die traditionelle indische Ayurveda-Lehre schon lange, bevor sie in der westlichen Welt weithin bekannt wurde. Auf seinen ausgedehnten Reisen durch Indien, Asien und Afrika studierte er die faszinierende Wirkung fremder Heilpflanzen und begann ausgedehnte Forschungen.

 

Neben der Arbeit über traditionelle Heil- und Pflegemethoden wurde immer auch der gerade aktuelle Stand der Wissenschaft und Forschung in die Entwicklungen mit einbezogen.

Dr. Jürgen Juchheim versteht seine Arbeit ganzheitlich: Die Wirkstoffe der Effektkosmetik, die seinen Namen tragen, müssen ähnlich wie Instrumente in einem Orchester aufeinander abgestimmt werden, um optimal zu wirken. Bereits geringfügige Änderungen der Konzentrationen können zu unterschiedlichen Wirkungen führen. Wer die Wirkung mit eigenen Augen sieht, glaubt tatsächlich sofort, dass hier die Grenze von der Wissenschaft zur Kunst überschritten wird.

 

 

bild2_1

 

Die Entdeckung des "3D Effektes"

Ein großer Fortschritt in der Kosmetik  war die allgemeine Erkenntnis, dass pflanzliche Wirkstoffe mit lipophilen Anteilen in tiefere Hautschichten vordringen und dort wirksam werden.

Auf dieser Erkenntnis aufbauend kam Dr. Juchheim eines Tages auf die geniale Idee diese "Schleussfaktoren" mit aktivierenden und durchblutungsfördernden Wirkstoffen zu kombinieren. Er brannte darauf diese Idee im Labor umzusetzen und zu testen. Konnte hierdurch eine um das Vielfache stärkere Wirkung von Kosmetika erzielt werden?

Heute baut er diesen "3D Effekt" in die Anticellulite Pflege ByeByeCellulite® ein. Bereits die ersten Anwendungstests zeigten die verblüffende, nicht für möglich gehaltene Wirkung. Schon nach der ersten Anwendung ist die Cellulite sichtbar reduziert. Die weiblichen Testpersonen sind von dem Ergebnis nachhaltig beeindruckt und freuen sich über das schöne, sichtbar verbesserte Erscheinungsbild.

Diese bahnbrechende Entdeckung des 3D Effektes ist die Grundlage einer weltweit einzigartigen, neuen Kosmetik, der Effektkosmetik von Dr.med. Jürgen Juchheim.

Der Guggul-Baum (Commiphora mukul)

Der westindische Guggul-Baum (Indische Myrrhe) galt in der Ayurveda schon seit Tausenden von Jahren als Heilpflanze. Das Harz des Guggulbaumes wird in der Ayurveda vor allem bei Fettstoffwechselstörungen eingesetzt. Die westliche Medizin hat mittlerweile die cholesterinsenkende Wirkung des Harzes bestätigt. Die Hauptwirkstoffe sind Steroide, die so genannten Guggulsterone.

In der Effektkosmetik sorgen die Wirkstoffe des Guggul-Harzes für vollere, schönere Lippen, glattere Haut und ein schönes und harmonisches Dekolleté mit mehr Spannkraft.

Stammzellen

Menschliche Stammzellen stecken in der Oberhaut, wo sie neue, frische Hautzellen produzieren und für die permanente Regeneration der Haut sorgen. Mit dem Alter machen die dermalen Stammzellen schlapp. Um sie wieder fit zu bekommen, werden speziell gezüchtete pflanzliche Stammzellen zu den Hautstammzellen geschleust. Auf die müden Hautzellen wirkt das wie ein Wake-up-Call. Denn in dem Moment, in dem die Pflanzenstammzelle an die Hautstammzelle andockt, wird diese zu neuem Leben geweckt und beginnt wieder mit der Zellerneuerung.

Auf diese Weise kann die Haut sich von den Stammzellen her neu regenerieren und der Teint sieht länger frisch und ebenmäßiger aus. Die Zeichen der Hautalterung werden verzögert.

Peptide

Peptide kommen natürlicherweise in der Haut und im Körper vor und bestehen aus mehreren Aminosäuren (Bausteine des körpereigenen Eiweißes). Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Peptide, die auch ganz unterschiedliche Funktionen haben. In der Effektkosmetik können Peptide die Haut straffen, die Synthese von Kollagen und Elastin anregen, die Zellenneubildung fördern und die Regeneration der Haut aktivieren.

Für Dr. Juchheim sind Peptide Gegenstand intensiver Forschung. So konnte in Untersuchungen festgestellt werden, dass bestimmte Peptidkombinationen antioxidativ wirken, Falten glätten und die Haut frischer und jünger aussehen lassen. In der Effektkosmetik spielen Peptide ein große Rolle und tragen maßgeblich zur beeindruckenden Wirkung der Dr. Juchheim-Methode bei.